Archive for Dezember 2010

So we’re all kinda Kids here?

21.12.2010

Absolute Zustimmung für dieses kleine Shoebox-Artwork!

(via)

Advertisements

To-Watch: Monsters

20.12.2010

Ich werde morgen die seltene (sprich: die letzte) Gelegenheit haben Monsters zu sehen. Die Indie-Sci-Fi-Romanze von Regisseur Gareth Edwards war hierzulande schon bei einigen Filmfestivals zu sehen und ich warte seit Monaten, dass er in einem Kino in meiner Nähe gezeigt wird. Der Trailer macht Lust auf mehr, wenn man Sci-Fi-Kino mag und Low-Budget Produktionen nicht scheut. Wer also in Köln und Umgebung wohnt und es mir gleichtun will, für den gilt: Am Dienstag, den 21.12. läuft der Film um 22:45 Uhr zum letzten Mal im UCI Hürth.

In einem Tauntaun schlafen…

17.12.2010

…aber ohne die Gedärme? Geht nicht? Geht ab jetzt schon: Ja, bei ThinkGeek kann man sich einen Tauntaunschlafsack bestellen und zwar für nur läppische $ 79,99. Dafür ist man aber beim nächsten Pfadfinderausflug die coolste Sau am Platz!

Nokia Dot Commercial

17.12.2010

Die Leute bei Sumo Science machen tolle und liebevolle Stop-Motion Werbespots und Kurzanimationen. Zwischen all den 3D-Hochglanz-Animationen erfrischend Oldschool.

(Einen Klick lohnen auch auch die beiden Stuff vs. Stuff – Clips. Damals schon bei Minds Delight gesehen.)

Ene, mene, mist, welche Abstimmung wohl heute ist?

16.12.2010

Mindestens einmal wöchentlich über die Blamagen unserer Politiker zu lachen ist schön. Noch schöner wird es aber, wenn man sich an einem Tag direkt zweimal amüsieren darf. Nachdem der Landtag in NRW heute Nachmittag den JMStV geschlossen ablehnte und damit die Ministerpräsidenten der Länder düpierte, hatte man in der gleichen Sitzung die Gelegenheit sich regelrecht wegzuschmeißen. Denn was bei der Abstimmung zum Nachtragshaushalt (mit einer Rekordverschuldung von 8,4 Milliarden Euro) von der Linken dargeboten wurde, war erschreckend und komödiantisch zugleich. Es liegt die Vermutung nahe, dass uns die Politik nicht nur verschaukelt, wo sie geht und steht und lobbyt, sondern auch, dass der handelsübliche Parlamentarier über den Intellekt eines Lemmings verfügt. Einer macht was und alle hinterher. Aber seht selbst!

Ja, da war es laut im Landtag. So konnte man ja gar nicht wissen, wofür man da die Hand hebt. Bleibt nur noch zu sagen, dass die CDU-Fraktion nach der Abstimmung beleidigt das Parlament verließ. Meine Damen und Herren, willkommen in Absurdistan.

JMStV – Ein Nachruf

16.12.2010

„Fürs Internet sollte das Baumhaus-Prinzip gelten: Wer zu alt ist, um ohne Hilfe reinzukommen, soll uns darin auch keine Vorschriften machen.“@haekelschwein

Dieser Tweet, obwohl schon älteren Datums, beschreibt ganz gut die Gefühle der Netzgemeinde hinsichtlich des vieldiskutierten Jugendmedienschutz-Staatsvertrags. (more…)