Der Untergang des Abendlandes

Oh Gott, was kommt jetzt? Sarrazinische Hetze? Ein flammendes Plädoyer für die westlichen kulturellen Werte?

Nein! Da denke ich mir nichts Böses und stöbere am späten Abend noch durch meine Feeds und fast überlese ich, was da geschrieben steht: Eine Kinodokumentation über das bisherige (fast 17-jährige) Leben von Justin Bieber. Ich halte inne. Langsam, völlig ungläubig scrolle ich den Feedreader zurück. Ich habe richtig gelesen. Mehr noch: Die Doku wird im 3D-Gewand daherkommen. Und wenn noch jemand einen Beweis dafür gebraucht hat, dass unsere Kultur mittlerweile versucht aus allem und jedem einen großen Gold scheißenden Esel zu machen, bitte schön:

Von diesem kleinen Kanadier kann man jetzt halten, was man möchte, wenn er nicht gerade gegen Türen läuft. (Zweimal!). Ernsthaft: Ich kann einfach nichts darüber sagen, weil mir das recht egal ist. Aber tut es wirklich Not – Hype hin oder her – eine biographische Dokumentation über einen 17-Jährigen zu produzieren? Früher musste man sich das verdienen, entweder alt und einflußreich oder jung und einflußreich und tot sein. Heute reicht, wenn jemand mit dir Geld verdienen kann.

Fazit: Ich bin angenervt, wie mittlerweile von fast jedem Franchising. Und wer jetzt nochmal über „Biebs“ lachen möchte kann sich die Trailerparodie bei /film anschauen. Ich übe derweil noch ein wenig wie man mit den Augen rollt, denn ich fürchte, ich werde das in Zukunft immer öfter brauchen.

Advertisements

2 Antworten to “Der Untergang des Abendlandes”

  1. pantherabiancis Says:

    Na endlich! 😉 Ich freue mich jetzt schon auf die Filmkritik dazu. Hihi. „Did you ever hear of a young, white, cute Christian male making it in America?“ 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: