Archive for Juli 2011

Review: Kamakia – Die Helden der Insel

05.07.2011

Den Anfang der Reviews über die Kölner Kino Nächte macht ausnahmsweise nicht der erste Film, den meine Freundin und ich gesehen haben UND der kein Klassiker ist, sondern der Diplomfilm vom jungen Regisseur und Komponisten Jasin Challah. Oder sollte ich besser sagen von Kosta Rapadopoulos? Wer für die aberwitzige Dokumentation Kamakia – Die Helden der Insel verantwortlich ist, wird wohl auf ewig Challahs und Kostas Geheimnis bleiben. Bevor ihr weiterlest, solltet ihr euch besser erst den Trailer ansehen, damit ihr mich im Folgenden nicht für vollkommen verrückt haltet:

(more…)

Kölner Kino Nächte 2011

05.07.2011

Wie ihr sicherlich nicht bei Twitter und Facebook verfolgt habt, war am letzten Wochende Kinozeit mit der Liebsten angesagt. Die Kölner Kino Nächte 2011 standen auf dem Programm. Ausgestattet mit Kombitickets und jugendlichem Übermut hatten wir uns von Donnerstag bis Sonntag nicht weniger als sieben Filme vorgenommen.

Donnerstag:

2001 – Odyssee im Weltraum im Cinenova.

Freitag:

Naokos Lächeln im Weisshaus und Kamakia – Die Helden der Insel im Odeon.

Samstag:

The Company Men im Cinedom und Darkstar im Cinenova.

Sonntag:

Willkomen in Cedar Rapids im Cinedom und Dune im Cinenova.

Das war natürlich ein Marathon, der mit viel Hektik daherkam und viel Kraft geraubt hat und dennoch sehr viel Spaß gemacht hat. Zu den neuen Filmen werden auch noch Reviews folgen, wofür ich bei 2001, Darkstar und Dune jedoch keine Veranlassung sehe. So viel sei aber vorweg verraten: Wir haben keinen schlechten Film zu Gesicht bekommen!

Am Ende steht dann eine Bilanz von 3 Klassikern, 3 Premieren und einer komödiantischen Dokumentation (oder war es eine dokumentarische Komödie?) zu Buche. Die Kölner Kino Nächte 2011 waren ein großer Spaß, großes Kino und werden ab jetzt sicher jedes Jahr auf unserem Programm stehen.

Review: X-Men: First Class

05.07.2011

Der Review-Rundumschlag (Wort freundlich hier geklaut geborgt) geht in die nächste Runde. Das Hollywood dieser Tage liebt Comics, alle lieben Comics, weshalb jetzt wohl auch so viele Leute mit Nerdbrillen auftauchen, die Comics schon immer gut gefunden haben. Auch die zum Lesen. Jaha, sie haben es schon immer gewusst, dass Clark Kent nachts in New York zum dunklen Ritter wird. Aber lassen wir das. Kümmern wir uns lieber um ein filmtechnisch zuerst lieb gewonnenes und dann gehasstes Franchise: die X-Men. Die Comicreihe ist seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts wohl die Serie mit der größten gesellschaftlichen Aktualität und/oder Brisanz, was Rassismus und Behandlung von Minderheiten angeht. So war es mehr als fällig, dass es im Kino zu einem Reboot kommt.

(more…)

Review: Hangover 2

05.07.2011

Oh, da war doch was: Reviews schreiben! Ich hänge völlig hinterher und unzählige Kinogänge wollen rekapituliert werden und der Artikel über die Kölner Kino Nächte 2011 schreibt sich schließlich auch nicht von allein. So werden die Reviews der älteren Filme nun auch nicht so ausführlich ausfallen wie üblich. Den Anfang macht Hangover 2:

Das Wolfsrudel ist zurück. Nachdem Hangover, eine der erfolgreichsten Komödien im Jahre 2009, die Geschichte eines standesgemäßen völlig verunglückten Jungesellenabschieds in Amerikas Sündenpfuhl schlechthin – Las Vegas – erzählt, findet die nächste Hochzeit der Freunde in Thailand statt. Das Rezept ist altbewährt, weiß aber dennoch mit einigen Überraschungen aufzuwarten.

(more…)